Facebook Pixel Code

Unterhaltspflicht, Schonvermögen, Sozialhilfe


Die gesetzliche Pflegeversicherung deckt nicht alle Kosten. Gerade einmal die Hälfte der Kosten ist abgesichert. Der Rest muss selbst aufgebracht werden. Eigenes Einkommen und Vermögen, aber auch das von den Kindern und Ehepartnern (Unterhaltspflicht) muss verwertet werden, bevor Sozialhilfe in Anspruch genommen werden kann.

Ein sogenanntes Schonvermögen der Nachkommen und des Ehepartners bleibt unangetastet. Dazu gehören Rücklagen für die Altersversorgung, Hausrat, bestimmte Familienerbstücke, Bar- bzw. Freibeträge sowie eine selbst genutzte Immobilie. Selbst Schenkungen können widerrufen werden. Hat ein Elternteil innerhalb von zehn Jahren, bevor es staatliche Leistungen für seinen Pflegeaufenthalt benötigt, das Haus an ein Kind übertragen, kann die Schenkung widerrufen werden. Für Schwiegereltern muss man allerdings nicht aufkommen.

Mehr Infos zu Thema Pflege und Pflegeversicherung

Alle Vorteile sichern

Das könnte Sie auch interessieren:

Verwandte Themen:

Update-Service: Insider-Tipps

Verpassen Sie keine exklusiven Warnungen, Tipps, Gratis-Tools, Gratis-Videos und Gratis-Downloads mit dem kostenlosen GVI-Insider-Newsletter.

Beratungs-Telefon

07131-913320
Mo bis Fr: 8 bis 16 Uhr

Versicherungen prüfen:

Experten-Hotline:

Mehr zum Thema:

Service

Wo erhalten Sie günstige Angebote? hier klicken