Facebook Pixel Code

Fahrrad (Elektro, Pedelec, E-Bike)

Hier erfahren Sie, was Sie über ein Elektrofahrrad, auch Pedelec und E-Bike genannt, wissen sollten.

Elektrofahrrad - Was Sie wissen sollten

Elektrofahrrad - Was Sie wissen sollten


Auf den Seiten des Allgemeinen Deutscher Fahrrad-Club e.V. finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund ums Thema Elektrofahrrad, Pedelec und E-Bike.
Hier geht's zur Sonderseite: www.adfc.de/pedelecs


Der Auto Club Europa bietet auch spezielle Informationen zum Thema Elektrofahrrad, Pedelec und E-Bike an.
Hier geht's zur Sonderseite: www.ace-online.de/ratgeber/elektro-raeder.html

Crash-Test Pedelec, E-Bike Elektrofahrrad und Versicherungsschutz

Elektrofahrrad und Versicherungsschutz

Immer mehr Pedelecs und E-Bikes sind auf Deutschlands Straßen unterwegs. Doch wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus. Der Gesamtverband der deutschen Versicherer (GDV) beantwortet hierzu die wichtigsten Fragen:

1. Gibt es unterschiedliche Pedelecs?

Es gibt zwei verschiedene Arten von Pedelecs (Pedal Electric Cycle laut wikipedia): Die großen S-Pedelecs, sie erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 45 Stundenkilometern und sind mit einer Motorleistung von bis zu 500 Watt ausgestattet. Für sie benötigt man den Führerschein der Klasse M, einen Helm und sie dürfen nur auf der Straße gefahren werden.
Die kleineren, langsameren Pedelecs erreichen maximal 25 Stundenkilometer und haben eine Motorleistung von 250 Watt. Auch wenn es keine Helmpflicht gibt, ist es ratsam zur eigenen Sicherheit einen Helm zu tragen. Die kleinen Pedelecs dürfen auf dem Radweg gefahren werden.

2. Wie werden die S-Pedelecs versichert?

Die S-Pedelecs brauchen ein Nummernschild und müssen wie ein Mofa mit einer Haftpflichtversicherung versichert werden. Diese kommt für Schäden auf, die man im Straßenverkehr einem anderen Verkehrsteilnehmer zufügt. Das Versicherungskennzeichen erhält man direkt bei seinem Kraftfahrtversicherer.

3. Wie S-Pedelecs gegen Diebstahl versichert?

Mit einer Kaskoversicherung kann man das Pedelec gegen Diebstahl versichern. Außerdem können Schäden, die beispielsweise durch Brand, Explosion oder Hagel am Pedelec entstehen, abgesichert werden.

4. Wie werden die kleinen Pedelecs versichert?

Wer sich ein kleines Pedelec kauft, sollte bei seiner privaten Haftpflichtversicherung nachfragen, welche Schäden diese abdeckt und gegebenenfalls den Versicherungsschutz erweitern. Wer mit seinem Pedelec zum Beispiel einen Fußgänger umfährt oder gegen ein parkendes Auto fährt, muss für den entstandenen Schaden aufkommen. Und das kann teuer werden, besonders wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer verletzt wird. Besteht kein Versicherungsschutz muss man solche Schäden aus eigener Tasche bezahlen.

5. Wie kleine Pedelecs gegen Diebstahl versichert?

Wie Fahrräder auch, kann das Pedelec über die Hausratversicherung gegen Diebstahl versichert werden. Nachts sollte das Pedelec in einem fest verschließbaren Raum abgestellt sein dann besteht in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr Versicherungsschutz. Das Pedelec ist nachts außerdem versichert, wenn es in Gebrauch ist.

Literatur Elektrofahrräder, Pedelec und E-Bike
E-Bikes und Pedelecs

E-Bikes und Pedelecs

Der Sommer lockt die Deutschen wieder auf die Fahrräder. Dabei werden E-Bikes und Pedelecs immer beliebter. Rund 900.000 E-Bikes sind derzeit auf Deutschlands Straßen unterwegs Tendenz steigend....

Das Fahrradbuch

Das Fahrradbuch

Der schnöde Drahtesel war gestern. Das Fahrrad ist heute Ausdruck einer Lebenseinstellung. Doch was ist ein Fully, was ein Hardtail? Wie unterscheiden sich Citybike und Urbanbike? Und lohnt sich e...

Weitere Informationen zum Thema Fahrrad

Weitere Infos zum Thema Fahrräder

Weitere Informationen zum Thema Fahrrad und Sicherheit finden Sie unter der Rubrik Mitgliederservice/Downloads und Fahrradversicherung.

Alle Vorteile sichern

Das könnte Sie auch interessieren:

Verwandte Themen:

Update-Service: Insider-Tipps

Verpassen Sie keine exklusiven Warnungen, Tipps, Gratis-Tools, Gratis-Videos und Gratis-Downloads mit dem kostenlosen GVI-Insider-Newsletter.

Beratungs-Telefon

07131-913320
Mo bis Fr: 8 bis 16 Uhr

Versicherungen prüfen:

Experten-Hotline:

Mehr zum Thema:

Service

Wo erhalten Sie günstige Angebote? hier klicken