Facebook Pixel Code

IGeL-Leistungen (GKV)


Rund 1,5 Milliarden Euro geben gesetzlich Versicherte pro Jahr für Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL-Leistungen) aus. Dies sind Leistungen, die ihnen in der Arztpraxis angeboten werden und die sie aus eigener Tasche bezahlen müssen. Das Internetportal IGeL-Monitor informiert unter www.igel-monitor.de über Nutzen und Schaden dieser Gesundheitsleistungen.

IGeL-Leistungen nicht unumstritten

Anlässlich der Vorstellung des IGeL-Monitors, einem Portal zur Bewertung von IGeL-Leistungen, erklärt Dr. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes:
"Bei den IGeL-Leistungen geht es vorrangig um wirtschaftliche Interessen von Ärzten und nicht um notwendige medizinische Leistungen für Kranke. Wir unterstützen deshalb das neue Informationsportal des MDS (Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen). Es versetzt Versicherte in die Lage, auf der Grundlage empirisch-medizinischer Bewertungen eine Entscheidung zu treffen.
Darüber hinaus brauchen wir eine 24-stündige Einwilligungssperrfrist, wenn solche Leistungen in der Arztpraxis angeboten werden. Dann hätten Versicherte, denen eine der häufig nutzlosen IGeL-Leistungen angeboten wird, ausreichend Zeit, um sich ein eigenes Bild zu machen und frei zu entscheiden. Anders als die Ärzte in der Praxis hat der Medizinische Dienst keine eigenen finanziellen Interessen bei der Frage, ob eine IGeL-Leistung durchgeführt wird oder nicht."

IGeL-Bewertung zum Mitnehmen

Der IGeL-Monitor wird noch nutzerfreundlicher: Es gibt ihn ab sofort auch zum Mitnehmen als IGeL-App. So können Versicherte schon in der Arztpraxis überprüfen, ob die Informationen des Wartezimmer-Fernsehens oder der ausliegenden Broschüren tatsächlich wissenschaftlich abgesichert sind, oder ob sie doch eher Werbung darstellen.
Zur IGeL-App

06.02.2012

Weitere Informationen zu IGeL-Leistungen:

Unabhängige Informationen bietet auch das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheits-wesen (IQWiG) unter www.gesundheitsinformation.de.

Wenn Sie Ärger mit IGeL-Ärzten hatten, können Sie den im Internet loswerden beim Portal der Verbraucherzentrale NRW unter www.igel-aerger.de.

Alle Vorteile sichern

Verwandte Themen:

Weitere Informationen zum Thema Versicherungen

Update-Service: Insider-Tipps

Verpassen Sie keine exklusiven Warnungen, Tipps, Gratis-Tools, Gratis-Videos und Gratis-Downloads mit dem kostenlosen GVI-Insider-Newsletter.

Beratungs-Telefon

07131-913320
Mo bis Fr: 8 bis 16 Uhr

Versicherungen prüfen:

Experten-Hotline:

Versicherungs-Tipp:

Mehr zum Thema:

Service

Wo erhalten Sie günstige Angebote? hier klicken