Facebook Pixel Code

Auto überschwemmt – die Versicherung zahlt aber nicht immer

08.08.2017. Die heftigen Unwetter in den letzten Wochen haben schwere Schäden durch Überschwemmung verursacht und neue Unwetter werden bereits angekündigt. Immer wieder werden dabei auch Autos überschwemmt. Zahlt die Versicherung, wenn das Auto vollgelaufen oder wegespült wurde? Was ist bei der Schadenregulierung zu beachten? Die Verbraucherorganisation GELD UND VERBRAUCHER e.V. (GVI) stellt Informationen zur Verfügung.

„Damit der Schaden bei einem überschwemmten Auto übernommen wird, muss bei der Kfz-Versicherung die Teil- oder Vollkasko abgeschlossen sein“, so GVI-Präsident Siegfried Karle. Beide Versicherungen ersetzen Schäden am eigenen Auto. Dennoch gibt es erhebliche Unterschiede im Versicherungsschutz. Die Vollkaskoversicherung ist weitreichender und kann durch Anrechnung des persönlichen Schadensfreiheitsrabattes sogar günstiger als die Teilkaskoversicherung sein.

Ausführliche Informationen zum Thema „Auto überschwemmt und Versicherung“ stehen unter www.geldundverbraucher.de, Rubrik „Gratis“ unter „Auto überschwemmt – was ist zu beachten“, kostenlos zur Verfügung.

Alle Infos für

Beratungs-Telefon

07131-913320
Mo bis Fr: 8 bis 16 Uhr

Alle Vorteile sichern

Verdienen Sie mit