Facebook Pixel Code

Risikovoranfrage

Risikovoranfrage, Risikovorabfrage oder Risikoanfrage bei Versicherungen

Der Einsatz einer Risikovoranfrage, Risikovorabfrage oder Risikoanfrage kommt besonders bei vorliegenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU), Pflegeversicherung (PV), Risikolebensversicherung (RLV) oder private Krankenversicherung (PKV) in Betracht. So erfährt man, ob und welcher Versicherer überhaupt einen versichern würde.

Vorerkrankungen bei BU als Hindernis

Gerade bei der BU-Versicherung erhält nicht jeder der will einen Vertrag. Nach unseren Erfahrungen gelten Vorerkrankungen (z.B. Rückenbeschwerden, Allergien, Bluthochdruck), Übergewicht, Psychotherapiebehandlungen (z.B. Burn-Out) besonders bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung als großes Hindernis. Ähnliches gilt für ausgeübte gefährliche Hobbies (z.B. Fallschirmspringen, Höhlentauchen, Motorsport). Die Folge sind oftmals Ausschlüsse, Beitragszuschläge oder sogar Ablehnungen.
Eine Risikovoranfrage bzw. Risikovorabfrage schafft Klarheit über die Vertragsabschlussmöglichkeit und dessen Inhalt.

Vorerkrankungen bei Pflegeversicherung

Bei einer Pflegeversicherung spielen andere Vorerkrankungen eine Rolle. Folgende Erkrankungen sind normalerweise bei keinem Anbieter einer herkömmlichen Pflegezusatz- oder Pflegetagegeldversicherung versicherbar:
Demenz (Alzheimer, vaskuläre Demenz), Hirntumor, Parkinson-Krankheit, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose, Schlaganfall, Chorea Huntington, Kreutzfeld-Jacob, HIV-Infektion, Krebs, Niereninsuffizienz, insulinpflichtiger Diabetes mellitus Typ I, Leberzirrhose, Osteoporose.

Letztendlich kann auch bei einer Pflegeversicherung eine Risikovoranfrage bzw. Risikovorabfrage Klarheit über einen Vertragsabschluss schaffen.

Anonyme Risikovoranfrage, Risikovorabfrage oder Risikoanfrage schafft Übersicht

Mit einer gleichzeitig gestarteten anonymen Risikovoranfrage, Risikovorabfrage oder Risikoanfrage kann man sich eine Übersicht verschaffen, welche Versicherer zu welchen Bedingungen versichern würde. Der Vorteil ist, dass bei Ablehnung oder Ausschlüsse keine Eintragung in die die Zentraldatei der deutschen Versicherungswirtschaft, so genanntes Hinweis- und Informationssystem (HIS) erfolgt. Auch muss die Ablehnung oder der Ausschluss bei einem Folgeantrag nicht dem Versicherer bekannt gemacht werden. Eine gründlichere Überprüfung durch den Versicherer kann dadurch vermieden werden,

Risikovoranfrage-Service

Die GVI bietet für GVI-Mitglieder den kostenlosen Service einer Risikovoranfrage, Risikovorabfrage oder Risikoanfrage bei Vorerkrankungen an. Im Rahmen von Aktionen kann der Service auch für Nichtmitglieder möglich sein. Bei Interesse nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Alle Vorteile sichern

Verwandte Themen:

Weitere Informationen zum Thema Versicherungen

Update-Service: Insider-Tipps

Verpassen Sie keine exklusiven Warnungen, Tipps, Gratis-Tools, Gratis-Videos und Gratis-Downloads mit dem kostenlosen GVI-Insider-Newsletter.

Beratungs-Telefon

07131-913320
Mo bis Fr: 8 bis 16 Uhr

Versicherungen prüfen:

Experten-Hotline:

Versicherungs-Tipp:

Mehr zum Thema:

Service

Wo erhalten Sie günstige Angebote? hier klicken