Online-Tool zum Berufsunfähigkeitsrisiko in neuer Version

11.04.2022. Mit einer neuen Version des Online-Tools zur Abschätzung des individuellen Risikos einer Berufsunfähigkeit (BU) reagiert das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) auf Veränderungen beim BU-Risiko. Unter anderem hat für Frauen unter 40 Jahren die Gefahr, berufsunfähig zu werden, zugenommen. Sie besitzen ein um über 30 Prozent erhöhtes BU-Risiko als noch vor 20 Jahren. In dieser Personengruppe sind erheblich mehr Fälle psychischer Erkrankungen aufgetreten. Daher hat die Deutsche Aktuarvereinigung e. V. (DAV) im vergangenen Jahr neue Berechnungsgrundlagen erstellt. Diese wurden in die neue Version des BU-Rechners integriert.

Zunahme psychischer Erkrankungen

Das Online-Tool ermittelt auf der Grundlage weniger Daten, wie zum Beispiel Alter, Geschlecht, Berufsgruppe und Alkoholkonsum, das statistische Risiko, in eine Berufsunfähigkeit zu geraten. Dieses Risiko wird von vielen Beschäftigten, vor allem in Büroberufen, in der Regel deutlich unterschätzt. Gerade die Zunahme psychischer Erkrankungen führt dazu, dass eben nicht nur körperlich schwer arbeitende Personen ihren Job wegen Erkrankungen an den Nagel hängen müssen.

Berufsunfähigkeit ist ein existenzielles Risiko

„Die Berufsunfähigkeit ist ein existenzielles Risiko. Es betrifft mit der Arbeitskraft die wirtschaftliche Grundlage der allermeisten Haushalte. Außerdem gerät damit auch die Vorsorge fürs Alter in Gefahr. Bei Berufsunfähigkeit können die Betroffenen bestehende Altersvorsorgeverträge meist nicht weiter bedienen. Außerdem müssen sie häufig finanzielle Reserven angreifen, die eigentlich für die Rentenzeit reserviert waren“, beschreibt DIA-Sprecher Klaus Morgenstern die Auswirkungen.

Kostenloser BU-Rechner

Das Online-Tool ermittelt die Einkommenslücke, die entsteht, wenn ausschließlich die gesetzliche Erwerbsminderungsrente zur Verfügung steht. Auf dieser Grundlage können die User dann entscheiden, in welchem Umfang sie diese finanziellen Einbußen durch eine private Vorsorge schließen wollen. Mit Schiebereglern können verschiedene Szenarien für unterschiedlich hohe Rentenzahlungen und Beitragsleistungen durchgespielt werden.

Der BU-Rechner steht auf den Webseiten des DIA zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.

Update-Service: Insider-Tipps

Verpassen Sie keine exklusiven Warnungen, Tipps, Gratis-Tools, Gratis-Videos und Gratis-Downloads mit dem kostenlosen GVI-Insider-Newsletter.

Alle Vorteile sichern

Das könnte Sie auch interessieren:

Verwandte Themen:

Beratungs-Telefon

07131-913320
Mo bis Fr: 8.30 bis 16.30 Uhr

Experten-Hotline:

Versicherungen prüfen:

Mehr zum Thema:

Service

Wo erhalten Sie günstige Angebote? hier klicken

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.